Harden verletzt - aber Wall führt Houston zum Sieg

SID
·Lesedauer: 1 Min.

In Abwesenheit des wechselwilligen James Harden hat John Wall die Houston Rockets in der NBA zum 102:94 gegen die Sacramento Kings geführt.

Wall kam in seinem zweiten Spiel in den letzten zwei Jahren auf 28 Punkte und war damit Topscorer der Partie. 21 Punkte erzielte Eric Gordon, der den achtmaligen Allstar Harden in der Startformation ersetzte.

Harden hatte sich kurz vor Beginn der Partie mit einer Knöchelverletzung abgemeldet, obwohl sein Name nicht auf der Verletztenliste der Rockets stand. Am Neujahrstag hatte der 31-Jährige im Spiel gegen Sacramento 33 Punkte beigesteuert.

Zuletzt hatte sich Harden, der seit 2012 in Houston spielt, mit einem Ausflug ins Nachtleben Ärger eingehandelt. In den Sozialen Medien kursierte ein Video, das "The Beard" beim Feiern in einem Club ohne Gesichtsmaske überführte. Die Liga verdonnerte Harden zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Dollar (rund 41.000 Euro).