NBA Week 4: Finden die Lakers zurück in die Spur?

SPORT1
Sport1

Die NBA startet wieder voll durch.

Trotz des Rücktritts von Dirk Nowitzki, der nach 21 Jahren bei den Dallas Mavericks im vergangenen Sommer aufhörte, ist die beste Basketball-Liga der Welt attraktiver und spannender denn je.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach dem irren Trade-Sommer, in dem zahlreiche Superstars wie Anthony Davis (zu den Lakers), Kawhi Leonard (zu den Clippers), Russell Westbrook (zu den Rockets) und Kevin Durant (zu den Nets) die Franchise wechselten, ist eine Aussage zu den Kräfteverhältnissen extrem schwer.

Nur eines gilt als sicher: Die Toronto Raptors werden nach dem Abgang von Finals-MVP Leonard ihren Überraschungstitel aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verteidigen können. Aber welches Team wird der Nachfolger? Die Houston Rockets, ein Team aus Los Angeles oder vielleicht doch ein Team aus dem Osten? Die im Neuaufbau befindlichen Golden State Warriors sind spätestens nach der schweren Handverletzung von Superstar Stephen Curry auch kein Titelkandidat mehr.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE


Diese Frage beschäftigt Fans und Experten genauso wie die Frage, wie der zu Saisonbeginn noch verletzte Super-Rookie Zion Williamson bei den New Orleans Pelicans einschlagen wird. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Deutsche in der NBA und Top-Spiel LIVE

Mit Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), Maximilian Kleber (Dallas Mavericks), Daniel Theis (Boston Celtics), Moritz Wagner und Isaac Bonga (beide Washington Wizards) sowie Isaiah Hartenstein (Houston Rockets) stehen derzeit sechs deutsche Profis in der NBA unter Vertrag.

SPORT1+ und DAZN übertragen regelmäßig Top-Spiele und Partien mit Beteiligung deutscher Spieler LIVE. Alle Partien können mit dem League Pass der NBA verfolgt werden.


Die Topspiele und Partien der Deutschen der 4. Woche in der NBA: 

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Mittwoch, 13. November
Indiana Pacers - Oklahoma City Thunder (1.00 Uhr)
Phoenix Suns - Los Angeles Lakers (3.00 Uhr)

Donnerstag, 14. November
Houston Rockets - Los Angeles Clippers (1.30 Uhr)
Boston Celtics - Washington Wizards (1.30 Uhr)
Los Angeles Lakers - Golden State Warriors (4.00 Uhr)

Freitag, 15. November
New York Knicks - Dallas Mavericks (2.00 Uhr)

Samstag, 16. November
Houston Rockets - Indiana Pacers (2.00 Uhr)
Oklahoma City Thunder - Philadelphia 76ers (2.00 Uhr)
Minnesota Timberwolves - Washington Wizards (2.00 Uhr)
Golden State Warriors - Boston Celtics (4.30 Uhr)
Los Angeles Lakers - Sacramento Kings (4.30 Uhr)

Sonntag, 17. November
Minnesota Timberwolves - Houston Rockets (2.00 Uhr)
Dallas Mavericks - Toronto Raptors (2.30 Uhr)

Sacramento Kings - Boston Celtics (21.30 Uhr)

Montag, 18. November
Orlando Magic - Washington Wizards (0.00 Uhr)
New Orleans Pelicans - Golden State Warriors (1.00 Uhr)
Los Angeles Lakers - Atlanta Hawks (3.30 Uhr)

Lesen Sie auch