NBA: Zipsers Bulls verlieren Heimspiel - Westbrook führt OKC zum Sieg

SID Basketball
NBA: Zipsers Bulls verlieren Heimspiel - Westbrook führt OKC zum Sieg

Basketball-Nationalspieler Paul Zipser hat mit den Chicago Bulls nach den beiden überraschenden Auftaktsiegen die erste Niederlage der diesjährigen NBA-Play-offs kassiert. Der sechsmalige Meister verlor sein erstes Heimspiel gegen Rekordchampion Boston Celtics ohne seinen verletzten Spielmacher Rajon Rondo klar mit 87:104 und führt in der best-of-seven-Serie nur noch 2:1.
Zipser war mit zehn Punkten und sechs Rebounds in 25 Minuten bester Bankspieler der Bulls. Spiel vier findet am Sonntagabend erneut in Chicago statt.
Im ersten Duell zweier heißer Anwärter auf die Auszeichnung als "wertvollster Spieler der Liga" führte Superstar Russell Westbrook seine Oklahoma City Thunder mit seinem zweiten Triple-Double in Folge zum ersten Sieg. OKC gewann sein erstes Auswärtsspiel bei den Houston Rockets knapp mit 115:113 und verkürzte in der Serie auf 1:2. Westbrook war mit 32 Punkten, 13 Rebounds und elf Assists einmal mehr der überragende Mann bei Oklahoma. Sein Gegenüber James Harden glänzte mit 44 Punkten, musste aber seine erste Niederlage gegen Westbrook hinnehmen.
Die Los Angeles Clippers gewannen 111:106 bei Utah Jazz und gingen in der Serie mit 2:1 in Führung.



Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen