Neapel holt Schnäppchen - Icardi-Deal vom Tisch?

SPORT1
Sport1

Kurz vor Transferschluss hat der SSC Neapel auf dem Transfermarkt nochmal zugeschlagen.


Der italienische Vizemeister verstärkt seine Offensive und verpflichtet Routinier Fernando Llorente.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Den Spanier zieht es nach zwei Jahren beim englischen Topklub Tottenham Hotspur zum Klub von Trainer Carlo Ancelotti. Der 34-Jährige Angreifer wechselt ablösefrei an den Vesuv und soll laut transfermarkt.de mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet worden sein. Sein Jahresgehalt soll bei rund 2,5 Mio. Euro Netto liegen.

Llorentes Vertrag beim Champions League Finalisten aus London war am Ende der vergangenen Saison ausgelaufen und nicht verlängert worden. 

Icardi-Transfer nach Neapel wohl vom Tisch

Mit dem Last-Minute Transfer des ehemaligen Nationalspielers hat sich ein Wechsel von Stürmerstar Mauro Icardi nach Neapel wohl erledigt.

Der Argentinier von Inter Mailand wurde in der Vergangenheit immer wieder mit Napoli in Verbindung gebracht.


Da sich der 26-Jährige mit seinem Klub im Dauerstreit befindet und in den Planungen von Trainer Antonio Conte keine große Rolle mehr spielt, ist Icardi schon seit Wochen auf Vereinssuche.


Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mit Neapel hat sich jetzt eine weitere Option zerschlagen. Allerdings soll Icardi diversen Medienberichten zufolge noch bei Paris Saint-Germain auf dem Radar sein.

Der französische Meister würde den Stürmer gerne ausleihen.

Lesen Sie auch