Negativserie bei Kickers

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Negativserie bei Kickers
Negativserie bei Kickers

Eintracht Braunschweig trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen die Würzburger Kickers davon. Die Überraschung blieb aus, sodass die Kickers eine Niederlage kassierten. Im Hinspiel hatte Braunschweig bei den Gästen triumphiert und einen 2:0-Sieg für sich beansprucht.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Jannis Nikolaou bediente Bryan Henning, der in der 54. Spielminute zum 1:0 einschoss. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Eintracht Braunschweig und Würzburg aus.

Das Konto von Braunschweig zählt mittlerweile 64 Punkte. Damit steht die Heimmannschaft kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Die Defensive von Eintracht Braunschweig (31 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 3. Liga zu bieten hat. Nur sechsmal gab sich Braunschweig bisher geschlagen. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Eintracht Braunschweig zu besiegen.

Die Würzburger Kickers rangieren mit 28 Zählern auf dem 19. Platz des Tableaus. Im Angriff der Kickers herrscht Flaute. Erst 28-mal brachte Würzburg den Ball im gegnerischen Tor unter. Mit nun schon 18 Niederlagen, aber nur sechs Siegen und zehn Unentschieden sind die Aussichten der Würzburger Kickers alles andere als positiv. Die vergangenen Spiele waren für die Kickers nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Am nächsten Samstag reist Braunschweig zu Türkgücü München, zeitgleich empfängt Würzburg den FC Viktoria 1889 Berlin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.