Negativserie bei Magdeburg

Negativserie bei Magdeburg
Negativserie bei Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg will beim 1. FC Kaiserslautern die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. FCK schlug SpVgg Greuther Fürth am Sonntag mit 3:1 und hat somit Rückenwind. Die vierte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Magdeburg gegen Hannover 96.

Nach fünf gespielten Runden gehen bereits zehn Punkte auf das Konto von Lautern und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Die Heimmannschaft wartet mit einer Bilanz von insgesamt drei Erfolgen, einem Unentschieden sowie einer Pleite auf.

13 Tore kassierte der 1. FC Magdeburg bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der 2. Liga. Der Gast rangiert mit drei Zählern auf dem 16. Platz des Tableaus. Mit erst fünf erzielten Toren hat die Elf von Christian Titz im Angriff Nachholbedarf. Mit dem Gewinnen tat sich Magdeburg zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für den 1. FC Kaiserslautern. Dem 1. FC Magdeburg bleibt die Rolle des Herausforderers.