Nepals Plagen-Abwehr: Heavy-Metal gegen Heuschrecken

Moritz PiehlerFreier Autor
Yahoo Nachrichten Deutschland

Nepal ist von einer Heuschrecken-Plage bedroht. Die Abwehrstrategie gegen die Insekten wirkt verblüffend: Heavy-Metal-Musik soll die Heuschrecken vertreiben.

Schwere Gitarren sollen die Insekten-Plage aufhalten. (Symbolbild: Getty)
Schwere Gitarren sollen die Insekten-Plage aufhalten. (Symbolbild: Getty)

Während die Corona-Pandemie viele Länder der Welt schwer belastet, zieht von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt eine weitere Plage immer größere Kreise. Nachdem zunächst mehrere ostafrikanische Länder von riesigen Heuschreckenschwärmen befallen wurden, sind diese vermehrt auch in Südamerika und in Indien aufgetaucht. Nepal hat sich jetzt eine besondere Taktik ausgedacht, um gegen die Insekten anzugehen. Der Landwirtschaftsminister verkündete die Anti-Heuschrecken-Strategie bei einer Pressekonferenz.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Auch im benachbarten Indien, das ebenfalls von Heuschreckenschwärmen bedroht ist, hat man mit dem Einsatz lauter Musik Erfahrungen gesammelt. Welche Heavy-Metal-Bands besonders gut funktionieren, teilten die Sprecher allerdings nicht mit.

Lesen Sie auch: Das sind die Powerfrauen des harten Rock

Etwas klassischer ist der zweite Vorschlag der nepalesischen Regierung. Der verspricht Heuschreckenfängern 20-100 Rupien pro Kilo gefangener Insekten. Das entspricht etwa 15-70 Cent und variiert je nach Region. Das Beispiel der ostafrikanischen Länder zeigt, wie schnell eine Insekten-Plage lebensbedrohlich werden kann. Dort ist in den befallenen Landstrichen die gesamte Ernte betroffen, den Ländern drohen schwere Hungersnöte.

Im Video: Heuschrecken-Invasion in Indien

Lesen Sie auch