Harden verletzt: Nets bezahlen Sieg teuer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Harden verletzt: Nets bezahlen Sieg teuer
Harden verletzt: Nets bezahlen Sieg teuer

Die Brooklyn Nets sind in der mit Spannung erwarteten Viertelfinal-Serie in den Playoffs der NBA gegen die Milwaukee Bucks in Führung gegangen.

Den 115:107-Erfolg in eigener Halle im Duell zweier heißer Titelkandidaten bezahlten die Nets aber mit einer erneuten Verletzung von Topstar James Harden teuer.

Harden schied bereits nach weniger als einer Minute mit einer Blessur am Oberschenkel aus. Die gleiche Verletzung hatte den 31-Jährigen bereits in der Schlussphase der regulären Saison außer Gefecht gesetzt.

Gegen die Bucks war aber auf die anderen zwei Drittel des Star-Trios Verlass: Kevin Durant (29 Punkte, 10 Rebounds) und Kyrie Irving (25 Punkte, 8 Assists) glänzten, zudem lieferte Routinier Blake Griffin (18 Punkte, 14 Rebounds) sein bislang bestes Spiel seit dem Wechsel zu den Nets im März ab. Für die Bucks waren auch 34 Punkte des zweimaligen MVP Giannis Antetokounmpo nicht genug. Spiel zwei findet in der Nacht zu Dienstag statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.