Das neue Ranked System im Überblick

Robin Ahlert
Sport1

Mit dem neuen Patch 0.49 kommt eines der von der Valorant-Community meistgewünschte Feature in das Spiel: ein Ranked Modus. Mittels Blog-Post kündigte Entwickler Ian "Brighteyz" Fielding an, dass das neue kompetitive System schon ab heute in das Spiel implementiert wird.

8 Ränge, 3 Tiers und der Toprang VALORANT

Im Ranked-Modus werden die gleichen Regeln gelten wie im ungewerteten Modus. Die Aufmerksamkeit soll im Gegensatz dazu aber mehr auf den Skill-Leveln der einzelnen Spieler und einem daraus resultierenden ausgeglichenen Matchmaking liegen. Das zielt vor allem darauf ab, bekannten Problemen eines Rankend-Modus, wie beispielsweise in eine Lobby mit Spielern gepackt zu werden, die entweder ein viel stärkeres oder viel schwächeres Skill-Level als man selbst hat, vorzubeugen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Detail sieht das neue Ranked-System wie folgt aus:

  • Ein Spieler muss zuerst 20 Spiele im ungewerteten Modus absolviert haben bevor er Zugang zu Ranked Matches bekommt.

  • Es gibt 8 Ränge mit jeweils 3 Tiers und einen Toprang "Valorant".

  • In den einzelnen Spiellobbys soll es maximal einen Skill-Unterschied von 2 Rängen/6 Tiers zwischen den einzelnen Spielern geben.

  • Der Rang eines Spielers wird ausgeblendet nachdem er 14 Tage keine kompetitiven Matches mehr gespielt hat. Er ist damit aber nicht gelöscht.

  • Der Rang aus der geschlossenen Beta wird nicht übernommen, wenn Valorant offiziell released wird.

 

Die acht Ränge unterscheiden sich in Bronze, Silber, Gold, Platin, Diamant, Unsterblich und dem höchsten Rang Valorant. Der wichtigste Faktor um aufzusteigen werden Siege sein. Zeigt ein Spieler aber außergewöhnliche individuelle Leistungen, hat auch dies einen positiven Einfluss auf seine Aufstiegschancen.

Lesen Sie auch