Neue Regel: Ohne Posten im Klub kein DFL-Amt

Neue Regel: Ohne Posten im Klub kein DFL-Amt
Neue Regel: Ohne Posten im Klub kein DFL-Amt

Ohne Posten in einem Klub kein Amt mehr bei der Deutschen Fußball Liga (DFL): Mit Blick auf die DFL-Generalversammlung am 17. August in Dortmund und die dort anstehenden Gremienwahlen (Präsidium, Aufsichtsrat und Lizenzierungsausschuss) haben die Profiklubs auf ihrer Versammlung am Montag in Wiesbaden beschlossen, dass künftig nur noch Personen wählbar sind, die zum Zeitpunkt der Wahl einem Profiverein „zuzurechnen sind und diesen Klub als gesetzlicher Vertreter, Prokurist oder besonderer Vertreter vertreten können“.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.