Neue UEFA-Pläne: Nachteil für Bayern und Leipzig?

SPORT1
Sport1

Die UEFA hat weitere Pläne für die Fortsetzung der Champions League aufgezeigt. In einer Videokonferenz in der abgelaufenen Woche herrschte Einigkeit zwischen dem Verband und den entsprechenden Vertretern der Vereine, dass die Königsklasse fortgesetzt werden soll.

Darüber hinaus hat Olympique Lyons Präsident Jean-Michel Aulas ein erstes Datum verraten. Die Franzosen sollen am 7. August ihr Achtelfinal-Rückspiel bei Juventus Turin vor einer Geisterkulisse austragen. Postwendend dementierte die UEFA das Datum, der Verband habe mehrere Pläne im Kopf.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Allerdings kristallisiert sich schon jetzt ein Nachteil für Lyon und den französischen "Corona-Meister" Paris Saint-Germain heraus, der auch in abgeschwächter Form einer für die Bundesliga-Vertreter werden kann.

FCB träumt vom Triple - Leipzig im Viertelfinale

Zwar ist PSG genauso wie RB Leipzig, Atalanta Bergamo und Atlético Madrid für das Viertelfinale qualifiziert. Wenn der Wettbewerb aber im August fortgesetzt würde, hätten die französischen Teams einen Zeitraum von rund fünf Monaten ohne Pflichtspiel.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Gegenüber den Franzosen hätten Leipzig und Bayern, die nach dem 3:0 an der Stamford Bridge im Achtelfinal-Hinspiel weiterhin Chancen auf das zweite Triple der Vereinsgeschichte haben, etwas mehr Spielpraxis.

Bundesliga-Neustart als Nachteil?

Weil die Bundesligasaison nach dem Re-Start am kommenden Wochenende bereits Ende Juni vorbei sein soll, droht den Teams von Hansi Flick und Julian Nagelsmann ein Nachteil gegenüber der restlichen Konkurrenz um den Henkelpott.

Die Premier League, die Serie A und La Liga würden voraussichtlich erst Ende Juli beendet sein, falls sie fortgesetzt werden. Die Mannschaften wären im Vergleich zu den Bayern, die mit einem halben Bein im Viertelfinale stehen, noch eher im Wettkampfmodus. Das Rückspiel gegen Chelsea könnte ungeahnte Spannung bekommen, wenn sich die Blues bis dahin festigen.


Bevor der Modus der letzten Acht festgesetzt wird, müssen die weiteren Viertelfinalisten ermittelt werden. Lyon hofft nach dem 1:0 gegen Juventus im Hinspiel, Superstar Cristiano Ronaldo und Co. ausschalten zu können. Des Weiteren stehen die Rückspiele der Partien Real Madrid gegen Manchester City (1:2) und FC Barcelona gegen SSC Neapel (1:1) aus.

Champions-League-Finale in Istanbul

Für den Rest des Wettbewerbs scheint statt Hin-und Rückspiel ein ein einziges K.o.-Spiel an einem neutralen Ort möglich, berichten mehrere Medien. Hinsichtlich des Finalspiels rechnet der türkische Fußballverband mit dem ursprünglichen Endspielort Istanbul.

"Wir werden unsere Pokale auf dem Platz übergeben und dann die Saison mit der Ausrichtung des UEFA Champions League-Finales im August abschließen", sagte TFF-Päsident Nihat Özdemir auf einer Pressekonferenz. 

Die Süper Lig wird am 12. Juni fortgesetzt, sodass die Vorgabe der UEFA, die Saison bis zum 31. Juli zu beenden, eingehalten werden kann.

Lesen Sie auch