Neuer im Fall Lewandowski gelassen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Neuer im Fall Lewandowski gelassen
Neuer im Fall Lewandowski gelassen

Kapitän Manuel Neuer blickt einem möglichen Abgang von Top-Torjäger Robert Lewandowski beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München gelassen entgegen. „Der Verein hat immer einen guten Kader in den letzten Jahren zusammengestellt, wir hatten immer eine Top-Mannschaft. Daher bin ich mir sicher, dass man die richtigen Entscheidungen für den FC Bayern treffen wird“, sagte Neuer im Kurz-Trainingslager der Nationalmannschaft in Marbella.

Lewandowski will den Klub verlassen, die Verantwortlichen der Bayern verweisen auf seinen bis 2023 laufenden Vertrag. "Robert Lewandowski hat klare Vorstellungen, der Verein hat klare Vorstellungen. Er hat noch ein Jahr Vertrag, daher ist er noch an den Verein gebunden", sagte Neuer, und fügte an: "Wenn man ihn verkaufen sollte, ist die Frage, welche Neuverpflichtungen hat man für die Position? Das muss der Verein abwägen."

Die Münchner hatten am Montag die Vertragsverlängerung mit Neuer bis 2024 verkündet. „Ich möchte nicht mehr spielen, wenn es mir nicht mehr gut geht. Daher war es auch mein Wunsch gewesen, dass wir den Vertrag nicht längerfristig gestalten“, sagte der 36-Jährige nach dem ersten Training im Marbella Football Center.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.