Neuer Premiumsponsor: DFB verhandelt mit Wettanbieter

Luca Gronimus
90Min

Foto: Getty Images

Auch in der heutigen Zeit gelten Wettanbieter als Trikotsponsoren teilweise als verpöhnt, zu oft gibt es in dieser Geschäftsriege Skandale und Aufreger, die mit dem Fußball in Verbindung gebracht werden. Doch offenbar soll sich jetzt eine ganz besondere Institution auf einen Werbedeal einlassen: Im Gespräch mit der BILD bestätigt der DFB die Absicht, mit dem Wettbüro Tipico zu kooperieren.

Nachdem sich die Zeitung dem Fußballbund mit Fragen um die möglichen neuen Sponsoren nähert, bestätigt man dort, dass es „erste Gespräche“ mit Tipico und einem weiteren Wettanbieter gäbe. Bisher wird der DFB von Lotto/Oddset gesponsert, allerdings ist der Vertrag mit nur zwei Millionen Euro jährlich kaum rentabel, weshalb neue Werbepartner gesucht werden.

Tipico bietet da schon deutlich mehr, der auf vier Jahre dotierte Vertrag soll insgesamt 30 Millionen Euro in die Kassen spülen, ergo von 2018 bis 2022 jeweils 7,5 Millionen Euro jährlich. Die Hauptziele des Wettanbieters seien zum Einen, verstärkt in der 3. Liga zu werben und zum Anderen, Premiumsponsor des Nationalteams zu werden. Man darf gespannt sein, wie sich die Verhandlungen entwickeln, aus finanzieller Sicht wäre es sicherlich ein lohnender Deal.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen