Neuer Termin für Gladbach gegen Köln steht fest

Sport1

Das Nachbarschaftsderby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln ist neu terminiert worden. 

Die Begegnung vom 21. Spieltag war wegen des Sturmtiefs Sabine verschoben worden und soll nun am Mittwoch , den 11. März um 18.30 Uhr nachgeholt werden. 

Damit wird das Spiel nicht wie befürchtet an den Tagen des rheinischen Straßenkarnevals (20. bis 25. Februar) ausgetragen. Die frühe Anstoßzeit ist nötig, um einer Kollision mit der Champions League zu entgehen. Dort werden um 21.00 Uhr die Achtelfinal-Rückspiele zwischen Paris St. Germain und Borussia Dortmund sowie dem FC Liverpool und Atletico Madrid angepfiffen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Das Unwetter hatte die Partie am vergangen Sonntag aus Sicherheitsgründen unmöglich gemacht. 

Plea steht Gladbach wieder zur Verfügung

Die neu angesetzte Partie muss nun unter der Woche gespielt werden, da die Wochenenden bis zum Saisonende alle verplant sind. Was der Borussia zugute kommt: Angreifer Alassane Plea wird seine Gelb-Rot-Sperre nun im nächsten Ligaspiel bei Fortuna Düsseldorf absitzen und gegen Köln mitwirken dürfen.


Zuletzt hatte am 19. November 2011 die Begegnung zwischen Köln und dem FSV Mainz 05 wegen des Suizidversuchs des damals angesetzten Schiedsrichters Babak Rafati wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht wie geplant stattfinden können. In der Geschichte des Oberhauses seit 1963 ist die Absage des Matches in Mönchengladbach der 387. Spielausfall.

Lesen Sie auch