Neues Hüftgelenk nötig! Bilbao-Legende sagt mit 39 Adios

SPORT1
Sport1

Fußball-Opa Aritz Aduriz von Athletic Bilbao hat sein Karriereende verkündet. Der 39-Jährige hört am Saisonende nach 20 Profijahren auf.

Dies teilte der gebürtige Baske am Mittwoch in einem Twitter-Statement sowohl auf Spanisch als auch auf Baskisch mit. "Für mich ist die Zeit gekommen, mich zu verabschieden. Mein unvergesslicher Weg endet. Leider hat mein Körper gesagt: Es ist genug", schrieb der 13-malige spanische Nationalspieler, der mit 35 Jahren und 275 Tagen zum ältesten Torschützen der "Furia Roja" avancierte.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Grund für das abrupte Karriereende seien anhaltende Hüftbeschwerden. "Mir wurde gestern von einigen Ärzten dazu geraten, mich einer Operation zu unterziehen", erklärte der Angreifer, dessen Vertrag im Baskenland nicht mehr verlängert worden war. "Ansonsten hätte es sein können, dass ich in naher Zukunft eine Prothese bekomme."

Aduriz' letztes Tor: Seitfallzieher gegen Barca

Wegen seiner Hüfte verpasste Aduriz einige La-Liga-Spiele in der laufenden Saison. Der einstige Torjäger fungierte zuletzt als Edeljoker. Bei allen 14 Einsätzen kam er von der Bank. Seinen einzigen Treffer erzielte er im August - per Seitfallzieher schoss er den FC Barcelona in der Nachspielzeit ab.


Insgesamt kommt Aduriz auf 172 Tore in 405 Pflichtspielen für Bilbao. Besonders treffsicher zeigte er sich, als er 2012 nach Stationen auf Mallorca und in Valencia zu "seinem" Klub zurückkehrte. Aduriz erhielt 2015 (18 Tore) und 2016 (20) die Zarra-Trophäe für den besten spanischen Torjäger in La Liga. Sowohl 2016 als auch 2018 - mit 37 Jahren - wurde er Torschützenkönig der Europa League.

Lesen Sie auch