Neues Tennis-Wunderkind besser als Coco Gauff

Die Tschechin Linda Fruhvirtova hat bei den Chennai Open in Pune, Indien ihr erstes Turnier auf der WTA-Tour gewonnen.

Mit ihrem Sieg über die Polin Magda Linette erspielte die erst 17-Jährige sich jedoch nicht nur ihren ersten Titel, sondern ist damit die jüngste Spielerin in der Top 100 der Weltrangliste. Damit löste sie keine geringere als French-Open-Finalisten Coco Gauff ab, die mit ihren 18 Jahren zuvor die jüngste Spielerin in der Top 100 der Weltrangliste war. (NEWS: Alles zur WTA)

Der Teenager setzte sich in drei Sätzen mit 4:6, 6:3 und 6:4 durch und steht nun auf Rang 74 der Weltrangliste. (SERVICE: WTA-Weltrangliste)

Nach dem Match zeigte sich die junge Siegerin überrascht: „Ich habe mich in meinem Spiel gut gefühlt und wusste, dass ich hier ein gutes Ergebnis erzielen kann, aber es war viel besser, als wir alle wahrscheinlich erwartet haben.“

Konkurrenz aus der eigenen Familie

Ob sie die jüngste Top-100-Spielerin bleibt, ist fraglich. Denn ausgerechnet ein Familienmitglied macht dem Youngster schwer Konkurrenz.

Brenda , die erst 15 Jahre alte Schwester von Fruhvirtova, eifert ihrer großen Schwester nach. Mit 25 gewonnen Spiele hintereinander sorgt auch das jüngere Tennis-Ass der Familie für Furore.

Dieser Erfolg gelang ihr bisher in unterklassigen Turnieren, aber auch ihr könnte eine große Zukunft auf der WTA-Tour bevorstehen.