Neville: Rooney-Verbleib ist zweifelhaft

Der Rekordtorschütze Manchester Uniteds ist bei den Red Devils längst nicht mehr erste Wahl. Seine Zeit könnte deshalb schon bald zu Ende sein.

Gary Neville, ehemaliger Spielführer von Manchester United, würde einen Verbleib von Wayne Rooney über den Sommer hinaus begrüßen, glaubt aber auch, dass es bei United im Sommer viele Veränderungen geben könnte.

Rooney ist unter Jose Mourinho mittlerweile längst kein Stammspieler mehr. Bei der Hälfte seiner 18 Premier-League-Einsätze in dieser Saison wurde der Engländer nur eingewechselt. Eine Zukunft des Stürmers in Manchester ist mehr als fraglich.

"Ob er nächste Saison noch hier sein wird, darf mehr als angezweifelt werden", sagte Neville Omnisport. "Ich würde es mir aber wünschen. Ich glaube, dass Wayne noch einiges anzubieten hat, aber natürlich will er mehr spielen. Er ist ein Typ, der am liebsten jede Minute in jedem Spiel auf dem Platz stehen möchte."

Durch die Sperre von Zlatan Ibrahimovic könnte Rooney in den nächsten Partien auch wieder mehr Spielzeit erhalten. Laut Neville könnte diese Zeit auch schon über Rooneys Zukunft entscheiden. "Es sind noch zwei bis drei Monate in dieser Saison. Durch die Sperre von Ibrahimovic gibt es die Chance für Rashford oder eben auch für Rooney."

Dennoch könnte es im Sommer bei United zu großen Veränderungen kommen, um in der nächsten Saison wieder ganz oben mitspielen zu können. Im Gespräch sind dabei immer wieder die Namen Antoine Griezmann, Victor Lindelöf und Tiemoue Bakayoko. Nach Nevilles Meinung ist sowieso ein größerer Umbau des Kaders nötig.

Er führte aus: "Ich glaube, sie brauchen in allen Mannschaftsteilen Verstärkung. Das ist offensichtlich. Aber damit sind sie nicht das einzige englische Team. Wenn man die Leistungen in der Champions League sieht, müssen sich alle unsere Top-Teams verbessern."

Ob nach den möglichen Umstrukturierungen bei United im Sommer noch ein Platz für Wayne Rooney ist, steht noch in den Sternen. Der Engländer erzielte in 550 Spielen für Manchester United 250 Tore und bereitete 145 Treffer vor.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen