Neymar: Wegen Bayern hat er "viel geweint"

·Lesedauer: 1 Min.

Der Gewinn der Champions League mit PSG ist der große Traum von Neymar. Doch der FC Bayern erweist sich letzte Saison als Spielverderber.

Es ist das größte Finale im europäischen Klub-Fußball und während sich der Sieger auf dem Thron angekommen wähnt, bleibt für den Verlierer nur Leere und Trauer.

So erging es auch Superstar Neymar, nachdem er mit PSG in der vergangenen Saison das Endspiel der Königsklasse gegen den FC Bayern verloren hatte.

"Das war schlimm. So ein Finale zu verlieren und dann auch noch in der Champions League, das tat weh. Leider hat es dieses Mal nicht geklappt, wir waren alle sehr traurig. Aber das passiert - das ist der Fußball und das gehört dazu", sagte der 29-Jährige in einem Interview mit den Klubmedien von Frankeichs Serienmeister.

Lesen Sie auch: Klopp in Zukunft zu Bayern? Experte spekuliert

Neymar will dieses Jahr zurückschlagen

Er habe wegen der Niederlage gegen den FCB "viel geweint, weil ich diesen Titel unbedingt nach Frankreich holen wollte", erklärte Neymar.

Der Brasilianer räumte allerdings auch ein, dass die Münchner zurecht den Henkelpott holten.

"Sie haben ein großartiges Team und waren in diesem Spiel einfach besser. Sie hatten es verdient".

Bislang gelang es Neymar lediglich 2015 mit dem FC Barcelona den Titel in der Champions League zu holen.

Nun will er mit PSG den nächsten Anlauf nehmen. "Wir haben in dieser Saison wieder die Chance und werden alles geben, um wieder ins Finale zu kommen", kündigt Neymar an.

Im Achtelfinale kommt es für die Pariser zum Duell mit Neymars Ex-Klub FC Barcelona.

VIDEO: Kehrtwende bei Neymar! Jetzt könnte alles ganz schnell gehen