NFL: Cowboys: Prescott unterschreibt Tag

SPOX

Die erste Hürde in den Verhandlungen zwischen den Dallas Cowboys und Quarterback Dak Prescott ist aus dem Weg geräumt: Prescott unterschrieb laut übereinstimmenden Berichten am Montag seinen Franchise Tender. Damit ist zumindest gesichert, dass Prescott zum Start des Training Camps mit von der Partie sein wird.

Das berichten ESPN und das NFL Network übereinstimmend. Prescott bestätigte die Entscheidung zwar nicht mit einem Statement, postete allerdings ein Bild auf Instagram, das die Berichte bekräftigt.

Der exklusive Tag garantiert Prescott 31,4 Millionen Dollar für die kommende Saison. Beide Seiten haben jetzt bis zum 15. Juli Zeit, um einen langfristigen Vertrag auszuarbeiten. Gelingt das nicht, könnte Prescott die kommende Spielzeit nur unter dem Tag bestreiten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laut NFL-Network-Insider Ian Rapoport sind beide Seiten in den generellen Verhandlungen nach wie vor deutlich voneinander entfernt. Ein Streitpunkt soll dabei die Vertragsdauer sein: Dallas würde Prescott gerne für die nächsten fünf Jahre binden, der Quarterback selbst will wohl nur einen Vierjahresvertrag, um dann ein Jahr früher nochmals auf den Markt zu kommen. In dem Fall wäre Prescott bei Vertragsende 30 Jahre alt und könnte einen weiteren hochdotierten Deal unterschreiben.

Prescotts Entscheidung, den Tag jetzt zu unterzeichnen, unterstreicht aber zumindest seine wiederholte Aussage, wonach er die Cowboys nicht verlassen will und gibt beiden Seiten zumindest kurzfristige Planungssicherheit.

Gleichzeitig aber ist der Druck für die Cowboys nach wie vor hoch: Ein zweiter Franchise Tag würde in der kommenden Saison dann 37,7 Millionen Dollar kosten, vor der Aussicht eines potenziell verringerten Salary Caps wäre das für Dallas finanziell wohl kaum zu stemmen.

Mehr bei SPOX: Starter-Serie NFC East: Zwei Topteams mit erheblichen Fragezeichen

Lesen Sie auch