NFL: Deutsch-Amerikaner Davis zu den Rams

Ein weiterer Spieler mit deutschen Wurzeln erhält eine Chance in der NFL: Die Los Angeles Rams verpflichteten nach dem Ende des Drafts den Deutsch-Amerikaner Kevin Davis als Undrafted Free Agent.

Ein weiterer Spieler mit deutschen Wurzeln erhält eine Chance in der NFL: Die Los Angeles Rams verpflichteten nach dem Ende des Drafts den Deutsch-Amerikaner Kevin Davis als Undrafted Free Agent.

"Ich freue mich darauf, zu den Rams zu gehen", teilte Davis via Twitter mit. Der Linebacker hatte 2016 eine sehr produktive Saison für Colorado State, am Ende standen 110 Tackles (davon 10,5 im Backfield) sowie drei Sacks und eine Interception auf seinem Konto. Insgesamt beendet er seine College-Karriere mit 257 Tackles (27 im Backfield), sieben Sacks und zwei Picks.

Davis glänzt vor allem als Playmaker in der Nähe der Line of Scrimmage, mit seiner Athletik findet er Running Backs immer wieder im Backfield. Als Tackler allerdings wird er in der NFL mutmaßlich an Power zulegen müssen. Davis, der Sohn einer Deutschen und eines US-Soldaten wurde in den USA geboren, war der einzige Spieler mit deutschen Wurzeln, der in diesem Jahr bei der Combine hatte teilnehmen dürfen.

Mehr bei SPOX: Rekorde, Steals - und ein guter Mr. Irrelevant | Draft-Recap Tag 2: Browns finden ihren QB - Seahawks aktiv | Kommentar: Der alljährliche Mut der Verzweiflung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen