NFL: Keine Verlängerung: Jets-Star fordert Trade

SPOX

Jamal Adams hat offiziell einen Trade von den New York Jets gefordert, nachdem Verhandlungen über einen neuen Vertrag für den Safety bislang zu keinem Ergebnis gekommen sind. Das berichtete ESPN am Donnerstag.

Wie Reporter Adam Schefter erklärte, kann sich Adams einen Trade zu sieben Teams vorstellen: die Baltimore Ravens, Dallas Cowboys, Houston Texans, Kansas City Chiefs, Philadelphia Eagles, San Francisco 49ers und Seattle Seahawks.

ESPN berichtet weiter, dass die Jets kein Interesse an einem solchen Trade haben, Adams aber versuchen könnte, einen solchen mit schlechtem Verhalten und einem Fernbleiben vom Training Camp zu erzwingen. Allerdings ist Adams erst seit drei Jahren in der Liga und die Jets haben erst kürzlich seine Option für ein fünftes Vertragsjahr gezogen, sodass er noch bis Ende der Saison 2021 unter Vertrag steht - jeder verpasste Tag im Camp zöge damit eine signifikante Geldstrafe nach sich. Die Jets sitzen also am längeren Hebel.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Trade-Forderung kam, nachdem Adams am Donnerstag auf Instagram vielsagen postete: "Vielleicht ist es Zeit zu gehen." Zuvor hatte er bereits auf seinem Instagram-Kanal gegen die Jets gestichelt.

Trotz seines Vertrags bis 2021 machte Adams schon früh in der Offseason deutlich, einen neuen Vertrag zu wollen. Es wird vermutet, dass Adams der Topverdiener der Jets sein wolle. Aktuell ist dies Linebacker C.J. Mosley, der durchschnittlich 17 Millionen Dollar pro Jahr verdient.

Mehr bei SPOX: 16 Wochen Pause! Verletzungsschock bei 49ers

Lesen Sie auch