NFL knallhart: Dann drohen Niederlagen am grünen Tisch

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 4 Min.
NFL knallhart: Dann drohen Niederlagen am grünen Tisch
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NFL knallhart: Dann drohen Niederlagen am grünen Tisch
NFL knallhart: Dann drohen Niederlagen am grünen Tisch

Die NFL startet in der Nacht zu Freitag in ihre neue Saison. Vor dem Auftakt wurde viel über Corona-Regeln und Impfquoten diskutiert. Drei deutschen Profis winken regelmäßige Einsätze, sportlich jagen mal wieder alle Tom Brady. Das sind die interessantesten Fakten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

NFL: Diese Termine muss man sich merken

In der Nacht zum Freitag (02.20 Uhr MESZ) geht es los, Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers um Quarterback Tom Brady spielt gegen die Dallas Cowboys. Diesmal gibt es 18 statt der üblichen 17 Spieltage, die Hauptrunde endet am 9. Januar. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Die Playoffs beginnen eine Woche später mit der Wildcard-Runde. Der 56. Super Bowl (LVI) steigt am 13. Februar und damit verhältnismäßig spät im SoFi Stadium in Inglewood/Kalifornien - Heimstätte der LA Rams und LA Chargers.

NFL 2021: Diese Deutschen sind dabei

Zwei fest, vier haben Hoffnung. Jakob Johnson (Fullback/New England Patriots) und Rookie Amon-Ra St. Brown (Wide Receiver/Detroit Lions) haben es in die 53er-Kader ihrer Teams geschafft. (EXKLUSIV-INTERVIEW: Der neue deutsche NFL-Star Amon-Ra St. Brown)

Dagegen müssen der derzeit verletzte David Bada (Defensive Lineman/Washington Football Team), Aaron Donkor (Linebacker/Seattle Seahawks), Dominik Eberle (Kicker/Carolina Panthers) und Equanimeous St. Brown (Wide Receiver/Green Bay Packers) versuchen, sich im Practice Squad für Einsätze zu empfehlen. Linebacker Mark Nzeocha ist ohne Vertrag. (ANALYSE: So viel Deutschland steckt in der NFL)

So beeinflusst Corona die NFL-Saison

Nachdem in der abgelaufenen Saison teilweise gar keine Zuschauer erlaubt waren, dürfen die Franchises die Ränge in ihren Arenen wieder voll besetzen. Doch es gibt Unterschiede. Die Las Vegas Raiders lassen nur geimpfte Fans rein, gleichzeitig fällt die Maskenpflicht weg. Andere Teams, etwa die New Orleans Saints und die Pittsburgh Steelers, schreiben Masken weiter vor. (NFL: Die wichtigsten Begriffe)

So sieht die Impfquote in der NFL aus

Nach dem letzten Rostercut auf 53 Spieler lag die Impfquote laut NFL bei den Profis bei 93 und bei den Trainern bei 99 Prozent. Die Atlanta Falcons und Champion Tampa haben das Maximum erreicht. „Wir sind zu 100 Prozent geimpft. Unsere gesamte Organisation, alle Spieler, alle Trainer, alle“, sagte Buccaneers-Trainer Bruce Arians zuletzt. (NFL: Die wichtigsten Regeln)

Das passiert in der NFL bei positiven Tests

Für die Profis gibt es zwar keine Impfpflicht, doch Coronafälle könnten drastische Folgen haben. Schon Ende Juli hatte die NFL die Klubs darüber informiert, dass ein Ausbruch unter nicht geimpften Spielern beim Ausfall einer Begegnung zu einer Niederlage führen würde, falls sie nicht nachgeholt werden kann.

Darum müssen die New Orleans Saints umziehen

Die New Orleans Saints sind vorerst heimatlos. Wegen der von Hurrikan Ida im US-Bundesstaat Louisiana verursachten Schäden muss die Franchise ihr erstes Heimspiel auswärts austragen. Das Duell mit den Green Bay Packers wird in der Arena der Jacksonville Jaguars stattfinden. Laut Headcoach Sean Payton sind die Saints darauf vorbereitet, eventuell erst Ende September nach Hause zurückzukehren. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Die Favoriten auf den Super-Bowl-Triumph

Natürlich Titelverteidiger Tampa um die lebende Legende Brady, auch Finalist Kansas City Chiefs mit Star-Quarterback Patrick Mahomes ist ein Kandidat. Dazu sind die Buffalo Bills, in der vergangenen Spielzeit Halbfinalist, stark einzuschätzen. Für Sebastian Vollmer sind die Buccaneers der größte Favorit auf den Titel - gerade wegen Brady.

Der Aufreger in der NFL-Sommerpause

Deshaun Watson hat für große Schlagzeilen gesorgt. 22 Klagen mehrerer Frauen wegen angeblicher sexueller Übergriffe des Quarterbacks sind bei der Polizei eingegangen, Watson soll sich vor allem ausgebildeten Masseurinnen unsittlich genähert haben. Zuletzt hatte sich sogar das FBI in die Angelegenheit eingeschaltet. Seine Rolle in der Startformation der Houston Texans hat der Spielmacher an Tyrod Taylor verloren. Mehr Infos dazu hier.

Wo werden die Spiele der NFL im TV und Stream übertragen?

ProSieben überträgt insgesamt 21 Spiele (Hauptrunde, Playoffs und Super Bowl) live und damit so viele wie nie zuvor - unter anderem das Eröffnungsspiel zwischen den Buccaneers und den Cowboys. (Alle Spiele der NFL im Spielplan)

ProSieben MAXX strahlt wie gewohnt am Sonntagabend Livespiele aus. Zusätzlich gibt es ausgewählte Übertragungen im Livestream auf ran.de. Der Livestreamingdienst DAZN zeigt in der Hauptrunde die Begegnungen in der Nacht zu Freitag, Montag (beide 02.20 Uhr) und Dienstag (02.15).

Hinzu kommen 18 Einzelspiele zur frühen Kick-off-Zeit am Sonntag (19.00), alle Playoff-Spiele und der Super Bowl. Erstmals gibt es eine deutschsprachige Konferenz am Sonntagabend (ENDZN), dazu weiter die englischsprachige (RedZone).

Alles zur NFL auf SPORT1.de

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.