NFL: Medien: Lynch reicht Comeback-Papiere ein

Das Comeback von Marshawn Lynch rückt immer näher: Der Running Back, der vor einem Jahr sein Karriereende verkündet hatte, soll jetzt die Formalitäten für seine Rückkehr in die NFL erledigen.

Das Comeback von Marshawn Lynch rückt immer näher: Der Running Back, der vor einem Jahr sein Karriereende verkündet hatte, soll jetzt die Formalitäten für seine Rückkehr in die NFL erledigen.

Das berichtete Ed Werder von ESPN am frühen Donnerstagmorgen. Demnach sei Lynch bereit, die NFL über seine Comeback-Pläne offiziell zu informieren. Lynch habe den Prozess gestartet, um eine erneute Spielberechtigung zu erhalten.

Sobald Lynch offiziell aus dem Ruhestand zurück ist, würde sein Cap-Hit (neun Millionen Dollar) auf den Salary Cap der Seattle Seahawks, die nach wie vor seine Recht haben, gerechnet werden. Somit ist davon auszugehen, dass die Hawks um eine schnelle Einigung bemüht sein werden - sei es via Entlassung, oder durch einen Trade zu den Oakland Raiders.

Genau das berichtet NFL-Network-Insider Ian Rapoport am Donnerstag: Es sei davon auszugehen, dass beide Teams an einem Trade arbeiten, um den Wechsel nach Oakland möglichst schnell über die Bühne bringen.

Lynch soll zuvor den Oakland Raiders, mit denen er seit Wochen in Verbindung gebracht wird, im Rahmen eines Treffens bestätigt haben, dass er wieder spielen will. Der 30-Jährige, Lynch wird Ende August 31 Jahre alt, stammt aus Oakland, was ein nicht unwesentlicher Faktor sein dürfte. Gleichzeitig aber gab es zuletzt ebenfalls Gerüchte, wonach ein Comeback auch bei den New England Patriots möglich sei.

Mehr bei SPOX: Niners: Carlos Hyde vor dem Aus? | Miamis Landry über Patriots: "Ist ein Problem" | Vor dem Draft: Die Baustellen aller 32 Teams - Teil 2

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen