NFL: Panthers trennen sich von Urgestein

SPOX
Greg Olsen und die Carolina Panthers haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Trennung geeinigt. Der Tight End wolle allerdings weiter in der NFL spielen.
Greg Olsen und die Carolina Panthers haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Trennung geeinigt. Der Tight End wolle allerdings weiter in der NFL spielen.

Greg Olsen und die Carolina Panthers haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Trennung geeinigt. Der Tight End wolle allerdings weiter in der NFL spielen.

"Zu dieser Zeit habe ich noch nicht die Tür zu irgendwelchen Karriere-Optionen geschlossen", sagte Olsen auf Twitter. "Ich trage immer noch die Liebe zum Football in meinem Herzen und werde mich mit allen Möglichkeiten, die sich mir auftun werden, beschäftigen."

Olsens Agent, Drew Rosenhaus, gab derweil gegenüber Adam Schefter von ESPN an, dass er sich nach dem Super Bowl mit Teams in Verbindung setzen werde.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Olsen war der 31. Pick insgesamt im Draft 2007 für die Chicago Bears und schloss sich zur Saison 2011 den Panthers an. Insgesamt wurde Olsen dreimal in den Pro Bowl gewählt.

Die Entscheidung zur Trennung fiel nach einem Gespräch zwischen Olsen und General Manager Marty Hurney. "Das Team und ich sind beide der Meinung, dass es das Beste ist, wenn wir getrennte Wege gehen", sagte Olsen in einem Teamstatement.

Olsens Abgang ist eine weitere große Veränderung bei den Panthers, nachdem zuvor schon Linebacker Luke Kuechly seine Karriere beendet hatte und mit Matt Rhule ein neuer Head Coach engagiert wurde.

Mehr bei SPOX: Jimmy Garoppolo: Raus aus dem Schatten von Brady - und Mahomes!

Lesen Sie auch