Fabellauf! NFL-Profi schreibt Leichtathletik-Geschichte

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Fabellauf! NFL-Profi schreibt Leichtathletik-Geschichte
Fabellauf! NFL-Profi schreibt Leichtathletik-Geschichte

Football-Profi Devon Allen hat beim Leichtathletik-Grand-Prix in New York nur knapp den Weltrekord über 110 m Hürden verfehlt.

Der 27 Jahre alte Amerikaner lief in 12,84 Sekunden die drittschnellste Zeit der Geschichte und damit nur um 0,04 Sekunden an der zehn Jahre alten Bestmarke seines Landsmanns Aries Merritt vorbei. Platz zwei in dem Rennen belegte der Weltmeister und Olympia-Zweite Grant Holloway (USA), dessen Bestleistung bei 12,81 Sekunden steht. (NEWS: Alle Neuigkeiten aus der Leichtathletik)

Allen übertraf mit seinem Lauf diverse frühere Weltrekordhalter wie Colin Jackson (12,91 bei der WM 1993 in Stuttgart), Liu Xiang (12,88) und Dayron Robles (12,87), der den Weltrekord vor Merritts Bestmarke im Jahr 2012 gehalten hatte. (Wie Aries Merritt mit kaputter Niere Unglaubliches schaffte)

Devon Allen: Erst Leichtathletik-WM, dann NFL

Allen hatte im April einen Dreijahresvertrag bei den Philadelphia Eagles aus der National Football League (NFL) unterschrieben. Zuvor hatte er den Sport sechs Jahre lang nicht ausgeübt. Beim sogenannten Pro Day der NFL war der ehemalige Wide Receiver der Universität von Oregon den Scouts diverser Klubs allerdings aufgefallen, weil er die 40 Yards in 4,35 Sekunden gesprintet war.

Allen hat angekündigt, Ende Juni an den US-Meisterschaften teilnehmen zu wollen, um sich für die Weltmeisterschaften im Juli in Eugene/Oregon zu qualifizieren. Nicht erst wegen seines Laufs in New York ist Allen als Spitzenläufer aufgefallen: Bei Olympia 2021 war er mit 13,14 Sekunden Vierter hinter dem jamaikanischen Sieger Hansle Parchment (13,04), Grant Holloway (13,09) und Ronald Levy (13,10).

Erst danach soll seine ganze Aufmerksamkeit dem Football gelten.

Alles zur NFL auf SPORT1.de

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.