NFL: Super-Bowl-Held bleibt Patriots treu

Die New England Patriots arbeiten weiter an der Zukunft und haben den Vertrag mit Super-Bowl-Held James White vorzeitig verlängert. Zudem könnte sich ein weiterer Running Back dazu gesellen.

Die New England Patriots arbeiten weiter an der Zukunft und haben den Vertrag mit Super-Bowl-Held James White vorzeitig verlängert. Zudem könnte sich ein weiterer Running Back dazu gesellen.

Nach seinen drei Touchdowns im Super Bowl gegen die Atlanta Falcons dürfte Running Back James White auch dem Letzten bekannt sein. Auch bekannt war, dass sein Rookie-Vertrag nach der Saison 2017 ausgelaufen wäre. Doch entgegen ihrer sonstigen Praxis ließen die Pats diesen nicht auslaufen.

Wie Ian Rapoport vom NFL Network am späten Dienstagabend vermeldete, einigten sich beide Seiten auf eine Verlängerung des Kontrakts um drei Jahre. Details zum Deal sind noch nicht bekannt. White war ein Viertrundenpick der Patriots 2013 aus Wisconsin und gilt mittlerweile als Nummer Eins im Backfield, was das Passspiel angeht.

Zudem unterschrieb am Dienstag auch Mike Gillislee bei New England. Der Restricted Free Agent von den Buffalo Bills erhält in den kommenden zwei Jahren 6,4 Millionen Dollar, davon vier im ersten Jahr. Allerdings handelt es sich hier zunächst nur um ein Offersheet, denn Buffalo hatte den Running Back mit einem Original Round Tender belegt, der ihm 1,797 Millionen Dollar garantiert hätte.

Die Bills haben nun fünf Tage Zeit, dieses Angebot selbst zu nutzen oder den Spieler ziehen zu lassen. In diesem Fall bekämen sie als Kompensation einen Fünftrundenpick der Patriots im Draft 2017.

Mehr bei SPOX: Seahawks: Gilliam unterschreibt bei 49ers | Top-Prospects im Draft 2017 - die Offense | Fünfjahresvertrag: Panthers verlängern mit Short

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen