NHL: Bergeron spielte ganze Saison mit Hernie

Die Saison der Boston Bruins ist beendet, Vize-Kapitän Patrice Bergeron kann sich endlich um seine Gesundheit kümmern. Der Center spielte lange mit einer Hernie.

Die Saison der Boston Bruins ist beendet, Vize-Kapitän Patrice Bergeron kann sich endlich um seine Gesundheit kümmern. Der Center spielte lange mit einer Hernie.

"Es ist definitiv etwas, was mich genervt hat", stellte Bergeron fest. Er habe sich die Verletzung wohl in der Offseason im Training zugezogen oder aber, so vermutet er, bei der Weltmeisterschaft mit Kanada im September. So oder so spielte Bergeron die Saison bis zum Schluss.

Nun geht es wohl unter das Messer. Bergeron beendete die Saison mit 21 Toren und 32 Assists in 79 Spielen. Als Hernie wird der Austritt von Eingeweiden aus der Bauchhöhle durch eine, in diesem Fall wohl erworbene, Lücke in den tragenden Bauchwandschichten bezeichnet.

Mehr bei SPOX: Medien: Neuer Canucks-Trainer fix | DAZN macht das US-Sport-Paket perfekt! | NFL-Star Peterson wechselt nach New Orleans

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen