30 Schüsse, kein Tor: Bittere Pleite für Draisaitl

SID
·Lesedauer: 1 Min.
30 Schüsse, kein Tor: Bittere Pleite für Draisaitl
30 Schüsse, kein Tor: Bittere Pleite für Draisaitl

30 Torschüsse, kein Treffer: Leon Draisaitl und seine Edmonton Oilers haben in der NHL ihre neunte Saisonniederlage kassiert.

Gegen die Toronto Maple Leafs verlor das Team des deutschen Superstars 0:4 und blieb zum ersten Mal in dieser Saison ohne eigenes Tor.

"Wir haben es einfach nicht verdient, dieses Spiel zu gewinnen," sagte Draisaitl: "Wir sind nicht wirklich vor ihr Tor gekommen. Zwar hatten wir Schüsse, aber die waren nicht gefährlich - und bei den Abprallern waren wir nicht zur Stelle."

Die Oilers, die hinter Toronto Platz zwei in der Nord-Division belegen, haben bereits in der kommenden Woche die Chance auf Wiedergutmachung: Am Montag und Mittwoch (jeweils Ortszeit) geht es erneut gegen die Maple Leafs.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Besser verliefen die Spiele der deutschen Torhüter Philipp Grubauer und Thomas Greiss. Grubauer gewann mit der Colorado Avalanche 6:2 bei den Arizona Coyotes und wehrte dabei 23 Schüsse ab. Greiss verfolgte das 5:3 seiner Detroit Red Wings bei den Chicago Blackhawks von der Bank aus.