NHL: Draisaitl mit drei Vorlagen, McDavid mit drei Toren

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL: Draisaitl mit drei Vorlagen, McDavid mit drei Toren
NHL: Draisaitl mit drei Vorlagen, McDavid mit drei Toren

Drei Vorlagen von Leon Draisaitl, drei Tore von Connor McDavid: Das kongeniale Sturmduo der Edmonton Oilers hat die ambitionierten Kanadier in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum zweiten Saisonsieg geführt. Die Oilers gewannen gegen die Calgary Flames 5:2, zum Saisonauftakt hatten sie die Vancouver Canucks mit 3:2 nach Penaltyschießen bezwungen.

Der kanadische Superstar McDavid erzielte seinen elften Dreierpack in der NHL, auch Jesse Puljujärvi ragte mit einem Tor und zwei Assists heraus. Draisaitl (25) hatte bereits im ersten Saisonspiel einen Treffer aufgelegt.

Ausnahmetalent Moritz Seider (20) überzeugte auch in seinem zweiten Spiel für die Detroit Red Wings, der Verteidiger verbuchte beim 3:1 gegen Vancouver seinen dritten Assist. Der frühere deutsche Nationaltorhüter Thomas Greiss (35) parierte 40 Schüsse, bei der 6:7-Auftaktniederlage nach Verlängerung gegen Meister Tampa Bay Lightning hatte Greiss nicht gespielt.

Am Samstag (Ortszeit) standen auch Tim Stützle (19), Nico Sturm (26) und Philipp Grubauer (29) auf dem Eis. Stützle unterlag mit seinen Ottawa Senators den Toronto Maple Leafs 1:3, Sturm feierte mit den Minnesota Wild durch ein 3:2 bei den Los Angeles Kings den zweiten Saisonsieg. Beide blieben ohne Scorerpunkt. Torwart Grubauer kassierte mit den Seattle Kraken den Treffer zum 1:2 bei den Columbus Blue Jackets in der Verlängerung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.