NHL: Draisaitl stoppt Pleitenserie

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL: Draisaitl stoppt Pleitenserie
NHL: Draisaitl stoppt Pleitenserie

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat die Talfahrt mit den Edmonton Oilers in der NHL gestoppt.

Nach sechs Niederlagen in Serie feierten die Oilers beim 5:2 gegen die Columbus Blue Jackets wieder ein Erfolgserlebnis, der deutsche Topstürmer bereitete ein Tor vor. Für die Oilers war es der 17. Sieg im 28. Saisonspiel.

Nichts zu holen gab es hingegen für die übrigen deutschen NHL-Profis. Youngster Tim Stützle kassierte mit den Ottawa Senators eine 1:2-Niederlage bei den Tampa Bay Lightning, Moritz Seider verlor mit den Detroit Red Wings 3:5 bei den Carolina Hurricanes.

Und auch Nico Sturm zog mit den Minnesota Wild im Penaltyschießen gegen die Buffalo Sabres (2:3) den Kürzeren. Für die Wild, das Spitzenteam der Central Division, war es die dritte Niederlage nacheinander.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.