NHL: Grabner schafft mit den Rangers den Playoff-Einzug

Michael Grabner und die New York Rangers haben sich am Dienstag für das Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL qualifiziert. Für Thomas Vanek wird der Sommerurlaub indes frühzeitig beginnen.

Michael Grabner und die New York Rangers haben sich am Dienstag für das Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL qualifiziert. Für Thomas Vanek wird der Sommerurlaub indes frühzeitig beginnen.

Der Österreicher Michael Grabner und die New York Rangers mussten sich zwar bei den San Jose Sharks mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben, der eine Punkt reichte aber, für die New Yorker um vorzeitig einen Platz für die am 12. April beginnenden Playoffs zu fixierten.

Für Grabner, der bei sechs Torschüssen ohne Erfolg blieb, wird es die vierte Play-off-Teilnahme nach 2010 (mit Vancouver Canucks), 2013 und 2015 (jeweils NY Islanders).

Vanek mit den Panthers aus dem Playoff-Rennen

Für Thomas Vanek und die Florida Panthers wird die Saison dagegen nach dem Grunddurchgang enden. Die Panthers unterlagen in Toronto den Maple Leafs mit 2:3 und haben vor den abschließenden sechs Spielen neun Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze.

Im Air Canada Center von Toronto war Auston Matthews der Star des Abends. Der 19-Jährige brachte die Kanadier mit 1:0 in Führung und stellte mit seinem 35. Saisontor einen neuen Klubrekord für Tore eines Rookies (Neulings) auf. Wendel Clark hatte in seiner ersten NHL-Saison (1985/86) für die Maple Leafs 34 Treffer erzielt. Matthews ist nach Alexander Owetschkin (52 Tore 2005/06) und Sidney Crosby (39 Tore 2005/06) erst der dritte Rookie in den vergangenen 22 Jahren, der diese Marke erreicht hat.

Mehr bei SPOX: Draisaitl führt Edmonton in Playoffs | Baseball von 1845 bis heute: Ein Sport als Symbol für Amerika | Nach Horror-Zusammenstoß: Entwarnung bei Hurricanes' Lack

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen