NHL-Ikone an Lungenkrebs gestorben

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL-Ikone an Lungenkrebs gestorben
NHL-Ikone an Lungenkrebs gestorben

Die NHL trauert um die kanadische Eishockey-Ikone Mike Bossy, die im Alter von 65 Jahren einer Lungenkrebs-Erkrankung erlag. Dies gab NHL-Commissioner Gary Bettman bekannt.

Torjäger Bossy, der in 752 Vorrundenspielen 573 Tore und 553 Assists verzeichnete, errang mit den New York Islanders Anfang der 1980er-Jahre viermal in Folge den Stanley Cup. Auch in den Play-offs war Bossy eine tragende Säule und erzielte in 129 Partien 85 Treffer.

1988 hatte der Angreifer wegen Rückenproblemen seine Karriere beendet, Bossy war auch Mitglied in der Hall of Fame. Zusammen mit Mittelstürmer Bryan Trottier und Linksaußen Clark Gillies bildete Bossy ein legendäres Sturmtrio in der NHL.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.