NHL: Niederlage zum Jahresabschluss für Draisaitl und Co.

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL: Niederlage zum Jahresabschluss für Draisaitl und Co.
NHL: Niederlage zum Jahresabschluss für Draisaitl und Co.

Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit seinen Edmonton Oilers zum Abschluss des Jahres 2021 eine Niederlage kassiert. Der 26-Jährige legte beim 5:6 nach Verlängerung bei den New Jersey Devils das zwischenzeitliche 5:4 im letzten Drittel auf, die erneute Niederlage aber konnte Draisaitl nicht verhindern. Jungstar Jack Hughes sicherte den Devils mit seinem Treffer in der Overtime den Extrapunkt.

In der Scorertabelle rutschte Draisaitl mit nun 51 Punkten auf Platz zwei ab. Sein Teamkollege Connor McDavid war gegen New Jersey zweimal erfolgreich und steht bei 52 Zählern.

Unterdessen erreichte Alexander Owetschkin den nächsten Meilenstein in seiner herausragenden NHL-Karriere. Der russische Stürmer der Washington Capitals erzielte beim 3:1 bei den Detroit Red Wings mit den Deutschen Thomas Greiss und Moritz Seider seinen 275. Treffer im Powerplay. Bislang hatte sich Owetschkin den Platz an der Spitze in dieser Statistik mit Dave Andreychuk geteilt, der diesen Wert 2002 erreicht hatte.

Der 36-Jährige träumt zudem davon, den "ewigen" Rekord der Eishockey-Legende Wayne Gretzky zu brechen. Owetschkin steht aktuell bei 754 Toren, ihm fehlen noch 140 zu Gretzkys Bestmarke (894).

Die NHL sagte derweil neun weitere Spiele ab und gab als Grund die strikten Zuschauerbeschränkungen in einigen kanadischen Städten an. Auch drei Partien von Draisaitls Edmonton Oilers sind betroffen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.