NHL: Playoffs: Fehlstart für Draisaitl und die Oilers

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers einen Fehlstart in die Playoffs hingelegt. Bei seiner ersten Teilnahme an der Meisterrunde unterlag der Stürmer mit den Kanadiern 2:3 nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks, damit steht es in der best-of-seven-Serie 0:1.

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers einen Fehlstart in die Playoffs hingelegt. Bei seiner ersten Teilnahme an der Meisterrunde unterlag der Stürmer mit den Kanadiern 2:3 nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks, damit steht es in der best-of-seven-Serie 0:1.

Edmonton hat seinen Heimvorteil bereits vor dem zweiten Duell am Freitag verspielt.

Der gebürtige Kölner Draisaitl, der in der Hauptrunde den deutschen NHL-Punkterekord gebrochen hatte, blieb in 20:10 Minuten Einsatzzeit ohne Tor oder Assist. Melker Karlsson sorgte in der Overtime nach 3:22 Minuten für die Entscheidung.

Besser verlief der Auftakt des Achtelfinales für Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl. Mit dem Titelverteidiger Pittsburgh Penguins feierte der Stürmer einen 3:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets. Kühnhackl blieb wie Draisaitl ohne Scorerpunkt. Auch für die Penguins geht es am Freitag mit dem zweiten Heimspiel weiter.

Mehr bei SPOX: Stewart übernimmt Straubing Tigers | DEL: Torhüter Treutle kehrt nach Nürnberg zurück | DAZN macht das US-Sport-Paket perfekt!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen