NHL-Profis fast vollständig geimpft

·Lesedauer: 1 Min.
NHL-Profis fast vollständig geimpft
NHL-Profis fast vollständig geimpft

Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL geht mit einer fast 100-prozentigen Impfquote in die neue Saison. „Am ersten Spieltag der Hauptrunde werden zehn oder weniger Spieler nicht vollständig geimpft sein“, sagte der stellvertretende Commissioner Bill Daly am Donnerstag (Ortszeit).

Natürlich sei die Zahl auch davon abhängig, welche Profis es letztlich in den Kader schaffen. "Aber wir können mit Sicherheit sagen, dass es weniger als 15 sein werden", betonte der 57-Jährige. Die Spielzeit beginnt für Leon Draisaitl und Co. am 12. Oktober.

Es können insgesamt bis zu 736 Spieler in den Aufgeboten der 32 Teams stehen, also maximal 23 pro Franchise. Laut Daly sollten bis zu 25 Klubs die 100-Prozent-Marke bis zum Saisonstart erreichen.

Die Impf-Zurückhaltung geht zurück

"Es gab Zurückhaltung unter den Spielern, was das Impfen angeht. Doch sie geht zurück", sagte Daly: "Hoffentlich erreichen wir irgendwann während der Saison die 100 Prozent." Eine Rate von 98 bis 99 Prozent sei aber schon "enorm".

An mindestens zehn Standorten kommen die Fans laut Daly nur mit vollständiger Impfung in die Hallen. Diese Zahl werde aber „wahrscheinlich ansteigen. Ich erwarte, dass das der Standard wird.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.