NHL: Schwere Zeiten für Draisaitl: "Es ist frustrierend"

SPOX
Jungstar Leon Draisaitl hat mit seinen Edmonton Oilers in der NHL ein enttäuschendes Wochenende erlebt. Zum Abschluss ihres Trips durch Kalifornien kassierten die Kanadier am Samstag (Ortszeit) ein 4:6 bei den San Jose Sharks, zuvor hatte es auf der Reise bereits Niederlagen bei den Los Angeles Kings (2:5) und den Anaheim Ducks (2:3) gesetzt.

NHL: Schwere Zeiten für Draisaitl: "Es ist frustrierend"

Jungstar Leon Draisaitl hat mit seinen Edmonton Oilers in der NHL ein enttäuschendes Wochenende erlebt. Zum Abschluss ihres Trips durch Kalifornien kassierten die Kanadier am Samstag (Ortszeit) ein 4:6 bei den San Jose Sharks, zuvor hatte es auf der Reise bereits Niederlagen bei den Los Angeles Kings (2:5) und den Anaheim Ducks (2:3) gesetzt.

Jungstar Leon Draisaitl hat mit seinen Edmonton Oilers in der NHL ein enttäuschendes Wochenende erlebt. Zum Abschluss ihres Trips durch Kalifornien kassierten die Kanadier am Samstag (Ortszeit) ein 4:6 bei den San Jose Sharks, zuvor hatte es auf der Reise bereits Niederlagen bei den Los Angeles Kings (2:5) und den Anaheim Ducks (2:3) gesetzt.

Draisaitl gelang gegen San Jose sein 15. Saisontreffer, der gebürtige Kölner erzielte das 3:3 nach einem 0:3-Rückstand. "Das zeigt, dass wir Charakter haben und nicht aufgeben. Aber wir finden immer einen Weg, enge Spiele zu verlieren. Es ist frustrierend", sagte Draisaitl. Das Tor zum 4:3 bereitete der Stürmer vor, es war sein 33. Assist.

Edmonton verliert die Playoff-Plätze immer mehr aus den Augen. Mit 50 Punkten aus 54 Spielen liegt der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger im Westen nur auf dem 13. Platz. Der Rückstand zum letzten Wildcard-Ticket beträgt bereits 16 Zähler.

Auch für Rieder und Greiss läuft es nicht

Tobias Rieder unterlag mit Liga-Schlusslicht Arizona Coyotes den Philadelphia Flyers (3:4 n.P.). Im Penaltyschießen scheiterte der Stürmer.

Bereits am Freitag holte Torhüter Thomas Greiss mit den New York Islanders ein 7:6 nach Verlängerung bei den Detroit Red Wings, erlebte aber einen unglücklichen Abend.

Nach fünf Gegentoren aus 32 Schüssen wurde der Goalie beim Stand von 2:5 aus dem Kasten genommen. Danach schossen die Gäste vier Überzahltore innerhalb von weniger als vier Minuten. Brock Nelson (64.) sorgte in der Overtime für den Sieg.

Die Spiele der Nacht im Überblick

Boston Bruins - Buffalo Sabres 2:4

Toronto Maple Leafs - Ottawa Senators 6:3

Montreal Canadiens - Nashville Predators 2:3 SO

Columbus Blue Jackets - New Jersey Devils 6:1

Tampa Bay Lightning - Los Angeles Kings 4:3

Carolina Hurricanes - Colorado Avalanche 3:1

Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 3:0

Arizona Coyotes - Philadelphia Flyers 3:4 SO

San Jose Sharks - Edmonton Oilers 6:4

Mehr bei SPOX: Nächste Niederlage für Draisaitl und die Oilers | Verletzter Kühnhackl fehlt Pittsburgh wochenlang | Sieg für Rieders Coyotes, Niederlage für Seidenbergs Islanders

Lesen Sie auch