Seider jubelt über Überraschungssieg mit Detroit

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Seider jubelt über Überraschungssieg mit Detroit
Seider jubelt über Überraschungssieg mit Detroit

Eishockey-Jungstar Moritz Seider (20) hat mit den Detroit Red Wings einen bemerkenswerten Sieg in der NHL gefeiert.

Die Franchise aus dem US-Bundesstaat Michigan gewann am Freitag gegen Topteam Pittsburgh Penguins mit 3:2 nach Penaltyschießen, es war der erste Erfolg nach zuletzt drei Niederlagen der Red Wings.

Verteidiger Seider blieb ohne Torbeteiligung, erhielt mit 24:45 Minuten aber die meiste Eiszeit bei Detroit.

Torwart Thomas Greiss fehlte dem Team noch, er hatte bis zuletzt im Corona-Protokoll der NHL gestanden.

Minnesota Wild siegen ohne Nico Sturm

Während die Penguins (61 Punkte) als eines der drei besten Teams der Eastern Conference klar auf Playoff-Kurs liegen, haben es die Red Wings (44) schwer: Der Rückstand auf die beiden Wildcard-Plätze im Osten beträgt aktuell neun Punkte.

Ohne Nico Sturm holte Minnesota Wild (55) indes den nächsten wichtigen Sieg beim 3:2 gegen die New York Rangers.

Der Deutsche war am vergangenen Mittwoch ins Corona-Protokoll der Liga aufgenommen worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.