NHL-Star Crosby mit Corona infiziert

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL-Star Crosby mit Corona infiziert
NHL-Star Crosby mit Corona infiziert

Drei Tage nach seinem Comeback in der Eishockey-Profiliga NHL ist Superstar Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins positiv auf Corona getestet worden.

Damit muss der 34-jährige nach nur einem Saisonspiel eine erneute Zwangspause einlegen.

Teamkapitän Crosby hatte wegen einer Operation am linken Handgelenk die sieben ersten Partien der laufenden Spielzeit verpasst.

Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger klagt nach Klubangaben über leichte Symptome.

Crosby „hat alle begeistert“

"Er hat extrem hart gearbeitet, um zurückzukommen. Wir waren alle begeistert, ihn wieder in der Formation zu haben. Nun liegt wieder ein Stein im Weg", sagte Trainer Mike Sullivan. Verteidiger Brian Dumoulin ist ebenfalls im Corona-Protokoll.

Auch in anderen nordamerikanischen Profiligen gibt es positive Fälle.

In der NBA (Basketball) sind Kevin Love, Lauri Markkanen (beide Cleveland Cavaliers) und Khris Middleton von Meister Milwaukee Bucks außer Gefecht. In der NFL (Football) hatte es unter anderem Star-Quarterback Aaron Rodgers (Green Bay Packers) erwischt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.