NHL: Washington Capitals holen sich "Presidents' Trophy"

Ohne ihren deutschen Torwart Philipp Grubauer haben sich die Washington Capitals in der NHL die "Presidents' Trophy" für die punktbeste Mannschaft der regulären Spielzeit gesichert. Zwei Spieltage vor Saisonende setzte sich Washington 2:0 gegen die New York Rangers durch.

Ohne ihren deutschen Torwart Philipp Grubauer haben sich die Washington Capitals in der NHL die "Presidents' Trophy" für die punktbeste Mannschaft der regulären Spielzeit gesichert. Zwei Spieltage vor Saisonende setzte sich Washington 2:0 gegen die New York Rangers durch.

Damit hat der Spitzenreiter der Eastern Conference 116 Punkte auf dem Konto und kann nicht mehr vom Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins mit dem deutschen Nationalspieler Tom Kühnhackl (109 Punkte) eingeholt werden.

Mehr bei SPOX: Zweideutige Provokation: Juristisches Nachspiel in der DEL 2 | Trotz NHL-Absage: Reindl hofft auf Draisaitl bei Olympia 2018 | Wolfsburg-Spieler knockt Schiedsrichter aus

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen