Nach Nichtanreise der Löwen: DEL2-Spiel wird für Bietigheim gewertet

SID
Nach Nichtanreise der Löwen: DEL2-Spiel wird für Bietigheim gewertet
Nach Nichtanreise der Löwen: DEL2-Spiel wird für Bietigheim gewertet

Nach der Absage des Duells zwischen den Bietigheim Steelers und den Tölzer Löwen hat die 2. deutsche Eishockey-Liga (DEL2) die Partie zugunsten der Gastgeber aus Bietigheim gewertet. Das teilten die Organisatoren am Freitag mit und verhängten zudem eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe gegen die Tölzer, die am vergangenen Sonntag nicht zum Spiel angereist waren. Das Spiel wird mit 5:0 Toren für Bietigheim gewertet.
Die Löwen hatten zunächst das Schneechaos in Bayern als Grund für das Nichterscheinen am Spielort genannt. Nun widersprach die DEL2 in ihrer Urteilsbegründung allerdings und berief sich auf die Kommunikation mit Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck am vergangenen Sonntag.
"Dass es nach mehrfachen Versuchen mit dem beauftragten Bus nicht zur Abreise kam, liegt am schuldhaften Verhalten des Lizenzklubs", hieß es in der Begründung: "Dabei war von einer Gefährdung der Mannschaft während der gemeinsamen, über zweistündigen Kommunikation nachweislich nie die Rede."


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch