Nichts zu holen für TSG 1899 Hoffenheim

Nichts zu holen für TSG 1899 Hoffenheim
Nichts zu holen für TSG 1899 Hoffenheim

Borussia Mönchengladbach errang am ersten Spieltag einen 3:1-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Keine 18 Minuten waren gespielt, da musste Stefan Posch von der TSG den Rasen verlassen: Der Referee zeigte ihm seine zweite Gelbe Karte. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. In den 90 Minuten war die Borussia im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Hoffenheim und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Die Heimmannschaft tritt am kommenden Samstag beim FC Schalke 04 an, die TSG 1899 Hoffenheim empfängt am selben Tag den VfL Bochum 1848.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.