Nie wieder Chaos im Kleiderschrank: So wirst du zum Faltprofi!

Wer kennt es nicht, der Kleiderschrank quillt über vor Klamotten, es herrscht ein heilloses Chaos und du brauchst Stunden, um deinen Lieblingspullover zu finden. Oder du willst in den Urlaub fahren und egal wie du packst, dein riesiger Koffer ist einfach immer viel zu klein. Mit unseren Tipps zum professionellen Zusammenlegen und Einräumen von Kleidungsstücken wirst du ganz schnell zum Faltprofi und kannst diese Techniken in vielen Alltagssituationen anwenden. Du wirst deinen Kleiderschrank danach nicht wiedererkennen...

So sparst du jede Menge Platz in deinem Kleiderschrank

Im Kleiderschrank kann es schnell voll und unübersichtlich werden. Mit diesen praktischen Tipps erhältst du wertvolle Lifehacks, mit denen du deine Wäsche nicht nur ordentlicher, sondern auch platzsparender im Schrank zusammenlegen kannst. Wusstest du, dass das Aufräumen des Kleiderschranks eine kleine Wissenschaft für sich ist? Deshalb sollest du neben der Lust zum Aussortieren und Aufräumen vor allem eines mitbringen: Zeit. Mit dem Aussortieren von Sachen kannst du schon sehr viel Platz gewinnen, denn meistens verstecken sich viele Teile in deinem Schrank, die du schon lange nicht mehr trägst. Neben dem Ausmisten ist es auch besonders wichtig, wie du deine Sachen danach wieder in den Schrank einräumst.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Rollen, falten oder legen?

Mit der richtigen Falttechnik kannst du deutlich mehr im Kleiderschrank unterbringen. (Bild: Getty Images)
Mit der richtigen Falttechnik kannst du deutlich mehr im Kleiderschrank unterbringen. (Bild: Getty Images)

Bekannte Aufräumexperten wie Marie Kondo sind der Meinung, dass alle Kleidungsstücke zu kleinen Paketen gefaltet und aufrecht eingeräumt werden sollen. Diese Methode ist am besten umsetzbar, wenn dein Schrank Schubladen besitzt. Dort kannst du deine Kleider in kleinen aufrecht gestellten Paketen einsortieren. Um Kleidung wie T-Shirts, Hosen oder Socken in Schubladen oder einem Koffer zu verstauen, wird vielfach aber auch empfohlen, alle Teile nach dem Falten aufzurollen, um Platz zu sparen. Je nach Schrank kannst du selbst entscheiden, welche Methode für dich die Beste ist.

Die Basic Folding Method

Laut Experten solltest du deine Klamotten nicht einfach nur zusammenlegen, sondern sie auch deine Zuneigung spüren lassen. Dinge einfach nur zu behalten, weil sie eben da sind, ist laut Profis die falsche Herangehensweise. Das ist dir zu abgehoben? Dann versuche es doch einfach mal mit dieser Basis-Faltmethode: Erst legst du die Seiten und Ärmel eines T-Shirts so wie üblich auf beiden Seiten zusammen. Dann faltest du das Shirt zu einem langen Rechteck in der Mitte, zu einem zweiten Rechteck und schließlich zu einem kleinen Paket. Wenn du das Kleidungsstück nach dieser Methode korrekt gefaltet hast, sollte das Kleidungsstück sich anschließend hinstellen lassen und so seinen Platz in deinem Kleiderschrank einnehmen.

Schrank einräumen nach dem Glücksprinzip

Glücksprinzip im Schrank? Solltest du jetzt die Stirn runzeln, dann lass dir gesagt sein, dass deine auf- und umgeräumten Dinge erst dann ihr volles Potential entfalten können, wenn du sie mit Liebe und Bedacht einräumst und ihnen einen festen Platz in deinem Leben gibst. Beim Öffnen des ordentlichen Kleiderschranks soll so ein wahres Glücksgefühl entstehen. Dies gelingt besonders gut, wenn du deine Sachen nach Farben sortierst. Dunklere Farben sollen dabei eher im hinteren Teil des Schranks aufbewahrt werden und hellere Teile sowie bunte Kleidung nach Farbverlauf sortiert im vorderen Teil. Dein ganz persönlicher Regenbogen im Kleiderschrank, den du dir jeden Tag aufs Neue anschauen kannst. Toll, oder? 

Kofferpacken wie ein Profi

Beim Koffer packen gilt es, mit allen Tricks das kleine Fassungsvermögen des Koffers und die die Beschränkungen der Airlines zu überwinden, um entspannt in den Urlaub zu starten. Das geht am besten, indem du alle Stücke rollst statt faltest. Schuhe werden mit Socken, Unterwäsche, Schals und anderen kleinen Dingen aufgefüllt. Um Hemd- oder Blusenkragen zu retten, kannst du einen Gürtel darin verstauen. Frage vorher in deinem Hotel nach, ob Dinge wie Handtücher, Fön oder Bademantel vor Ort vorhanden sind, sodass du diese Sachen überhaupt nicht erst mitnehmen musst. Verwende kleine Probepackungen bis zu 100 ml als Kosmetikartikel, sodass du nicht unnötig Platz für große Flaschen verschwendest.

Lesen Sie auch