Nach Niederlage in Doha: Federer zieht Konsequenzen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Nach Niederlage in Doha: Federer zieht Konsequenzen
Nach Niederlage in Doha: Federer zieht Konsequenzen

Roger Federer zieht sich nach seiner Viertelfinal-Niederlage beim ATP-Turnier in Doha/Katar ins Training zurück.

Der 39 Jahre alte Grand-Slam-Rekordchampion aus der Schweiz sagte nach dem 6:3, 1:6, 5:7 gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili seine Teilnahme für das folgende Event in Dubai ab. (Kalender der ATP-Saison 2021)

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Es war großartig, auf die ATP-Tour zurückzukehren. Ich habe jede Minute geliebt, die ich in Doha gespielt habe", schrieb der 20-malige Majorsieger bei Twitter: "Ich habe beschlossen, dass es das Beste ist, ins Training zurückzukehren und werde daher nächste Woche in Dubai nicht antreten."

Zuvor hatte Federer nach dem Match gegen Bassilaschwili gesagt, er sei "noch nicht bei 100 Prozent, das kann ich fühlen und sehen." (ATP: Aktuelle Tennis-Weltrangliste der Herren)

Federer unterliegt Bassilaschwili in Doha

In Doha bestritt er seine beiden ersten Matches nach rund 13-monatiger Zwangspause mit zwei Knie-Operationen. "Es war auch nie realistisch, dieses Turnier zu gewinnen, das wusste ich", sagte Federer: "Das Wichtigste: Es war kein Rückschlag, ich fühle mich gut und bin auf dem richtigen Weg."