Nach Niederlage gegen DBB-Team: Litauen legt Protest ein

Nach Niederlage gegen DBB-Team: Litauen legt Protest ein
Nach Niederlage gegen DBB-Team: Litauen legt Protest ein

Litauen hat gegen die Wertung des EM-Gruppenspiels gegen Deutschland Protest eingelegt. Dies bestätigte Nationaltrainer Kazys Maksvytis am Sonntag in Köln auf der Pressekonferenz nach der Partie, welche die deutsche Mannschaft mit 109:107 (89:89, 46:41) nach doppelter Verlängerung gewonnen hatte. "Ich verstehe immer noch nicht, wie uns die Schiedsrichter einen Freiwurf beim technischen Foul nicht ausführen lassen", sagte Maksvytis.

Im dritten Viertel hatte die deutsche Bank ein technisches Foul kassiert, den Litauern war jedoch ein zusätzlicher Freiwurf verwehrt worden. "Das ist kein Protestgrund. Der Schiedsrichter hat einen Fehler gemacht, und dieser Fehler hätte korrigiert werden können", sagte Präsident Ingo Weiss vom Deutschen Basketball Bund (DBB) nach der Partie.