Niedersachsenderby: Breitenreiter will an Braunschweig vorbeiziehen

SID
Niedersachsenderby: Breitenreiter will an Braunschweig vorbeiziehen

André Breitenreiter brennt auf sein erstes Niedersachsenderby als Trainer von Hannover 96. "Der letzte Derbysieg liegt 19 Jahre zurück. Wir wollen zu Hause auf jeden Fall gewinnen und an Braunschweig vorbeiziehen", sagte der 43-Jährige vor der brisanten Partie am Ostersamstag (13.00 Uhr/Sky).
Hannover hat derzeit als Tabellendritter einen Punkt Rückstand auf den Rivalen auf Rang zwei, Erster ist der VfB Stuttgart. Im Derby kann Breitenreiter personell aus dem Vollen schöpfen, einzig Angreifer Noah Joel Sarenren Bazee steht neben den Langzeitverletzten aufgrund von Knieproblemen nicht zur Verfügung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen