Corona bei 49ers - platzt der Packers-Kracher?

Raphael Weber
·Lesedauer: 1 Min.

Die komplette Saison werden die San Francisco 49ers bereits von einer enormen Verletzungsseuche geplagt - jetzt hat der Super-Bowl-Verlierer der vergangenen Saison auch noch einen Corona-Fall.

Wie die Niners am Mittwoch bekannt gaben, haben sie wegen eines positiven Testergebnisses vorsorglich ihr Trainingsgelände geschlossen.

Wie ESPN-Insider Adam Schefter berichtet, hat sich Wide Receiver Kendrick Bourne mit COVID-19 angesteckt. Nach Teamangaben ist der betreffende Spieler in Quarantäne.

Nun läuft die Suche nach Teamkollegen, die Risikokontakte zu ihm hatten. Team-Meetings werden virtuell abgehalten.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Platzt das Duell 49ers - Packers wegen Corona-Fällen

Brisant: Für die Niners (4 Siege, 4 Niederlagen) steht bereits am Donnerstag (2.20 Uhr in der Nacht auf Freitag) das Kracher-Duell gegen die Green Bay Packers (5-2) des deutschen Receivers Equanimeous St. Brown an.

Nach aktuellem Stand plant die NFL noch, die Partie wie geplant durchzuziehen. Dies ist alledings davon abhängig, ob es weitere Fälle gibt.

Eine Verlegung käme beiden Teams nicht unrecht. San Francisco muss defintiv auf seine verletzten Topstars Jimmy Garoppolo (Knöchel) und George Kittle (Fuß) verzichten. Der deutsche Linebacker Marc Nzeocha fehlt bereits seit September wegen einer Oberschenkelverletzung.

Green Bay hat mit Running Back AJ Dillon selbst einen Corona-Fall, weil Positionskollege Jamaal Williams als Risikontakt ebenfalls nicht spielen darf und Starter Aaron Jones noch verletzt ist, steht Superstar Aaron Rodgers ohne verlässlichen Ballträger da.