Nolte gewinnt Weltcup-Auftakt im Zweier

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nolte gewinnt Weltcup-Auftakt im Zweier
Nolte gewinnt Weltcup-Auftakt im Zweier

Bob-Pilotin Laura Nolte hat den Weltcup-Auftakt des olympischen Winters in Innsbruck gewonnen. Die WM-Dritte aus Winterberg setzte sich beim Saisonstart mit Anschieberin Leonie Fiebig nach zwei Läufen vor Vizeweltmeisterin Kim Kalicki (Wiesbaden/+0,17 Sekunden) und der Kanadierin Christine de Bruin (+0,29) durch.

Während Juniorenweltmeisterin Nolte ihre Führung aus dem ersten Lauf sicher behauptete und ihren fünften Weltcupsieg feierte, schob sich Kalicki im zweiten Durchgang mit Anabel Galander noch um zwei Plätze vor auf das Podium vor. Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof) belegte mit Anschieberin Kira Lipperheide zusammen mit Weltmeisterin Kaillie Humphries (USA) den geteilten vierten Platz (+0,30).

Nolte hatte bereits am Samstag mit ihrem dritten Platz im Weltserien-Rennen im Monobob das beste deutsche Ergebnis eingefahren. In der noch jungen Disziplin werden bei den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) erstmals Medaillen vergeben.

Die Pilotinnen des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) starteten auf der Olympia-Bahn von 1964 damit stark in den Winter. Am Vortag hatte bei den Männern auch Dominator Francesco Friedrich mit seinem Sieg im Zweier einen erfolgreichen Auftakt hingelegt.

Insgesamt stehen bis Olympia acht Weltcupstationen, vier davon in Deutschland, im Rennkalender. Am kommenden Wochenende sind erneut Rennen in Innsbruck angesetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.