Not-OP! Radprofi verliert drei Finger

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Koen de Kort bei der Baloise Belgium Tour 2021 am 10. Juni (Bild: Bas Czerwinski/Getty Images)
Koen de Kort bei der Baloise Belgium Tour 2021 am 10. Juni (Bild: Bas Czerwinski/Getty Images)

Dem niederländische Radprofi Koen de Kort mussten nach einem Unfall in den Bergen drei Finger amputiert werden.

Der Road Captain von Trek-Segafredo wurde nach einem Unfall abseits der Straße mit einem nicht näher definierten Fahrzeug in den Pyrenäen am Donnerstag per Hubschrauber in eine Klinik in der Nähe von Barcelona gebracht und operiert. 

Nach Amputation in guter Verfassung

Der 38-Jährige ist nach Teamangaben nach der Amputation in guter Verfassung. "Leider hat Koen den dritten, vierten und fünften Finger seiner rechten Hand verloren", sagte Team-Arzt Manuel Rodriguez Alonso: "Die Amputation war eine Komplettentfernung." 

Der achtmalige Tour-de-France-Teilnehmer de Kort war von seinem Team nicht für die 108. Frankreich-Rundfahrt nominiert worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.