Nowitzki und Mavs verlieren auch in Memphis - Westbrook auf Rekordjagd

SID Basketball
Nowitzki verteidigt Mega-Gehälter der NBA

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks schleppen sich in der NBA weiter dem Saisonende entgegen. Das Team aus Texas verlor am Freitag bei den Memphis Grizzlies mit 90:99 und kassierte damit die vierte Niederlage in Folge. Die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga sind für den Meister von 2011 nur noch theoretisch zu erreichen.
Nowitzki erzielte mit 13 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double und gehörte damit gleichzeitig zu den besten Werfern seines Teams. Auch Wesley Matthews und J.J. Barrea steuerten jeweils 13 Zähler bei. Dallas ist mit 31 Siegen und nun 44 Niederlagen weiter Elfter in der Western Conference. Die Portland Trail Blazers, die als Achter den letzten Play-off-Platz im Westen belegen, haben sechs Siege mehr auf dem Konto. Noch sieben Spiele sind für Dallas zu absolvieren.
Russell Westbrook nähert sich indes weiter einer historischen NBA-Bestmarke. Bei der Niederlage seiner Oklahoma City Thunder gegen die San Antonio Spurs (95:100) gelang dem Allstar sein 39. Triple-Double der Saison (32 Punkte, 15 Rebounds, 12 Assists). Nur zwei fehlen noch zur Einstellung des Rekordes von Oscar "Big O" Robertson (41) aus der Spielzeit 1961/62.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen