Nur der berühmte Opa hatte kein Gelb: Van der Poel macht es wie der Vater

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nur der berühmte Opa hatte kein Gelb: Van der Poel macht es wie der Vater
Nur der berühmte Opa hatte kein Gelb: Van der Poel macht es wie der Vater

Mathieu van der Poel stammt aus der über drei Generationen wohl erfolgreichsten Radsport-Familie der Welt, mit seinem Ritt ins Gelbe Trikot bei der Tour de France hat sich der 26 Jahre alte Niederländer aber wie schon sein Vater vom berühmtesten Mitglied der Verwandtschaft abgesetzt. Während sein Großvater, der legendäre Franzose Raymond Poulidor, trotz aller Erfolge nie das Gelbe Trikot trug, darf der Junior nun wie sein Vater Adrie van der Poel zumindest ein Gelbes Trikot sein Eigen nennen.

"Da ist ein Traum wahr geworden. Von diesem Szenario hätte man nur träumen können", sagte Mathieu van der Poel, der seine erste große Rundfahrt überhaupt bestreitet, nach dem Etappensieg auf der zweiten Etappe an der Mur-de-Bretagne: "Als mein Team mir im Ziel sagte, dass ich auf jeden Fall Gelb habe, war das ein unglaublich emotionaler Moment."

Der 2019 im Alter von 83 Jahren verstorbene Poulidor hatte 14-mal die Tour bestritten, sieben Etappen gewonnen und achtmal das Gesamtpodium erreicht, jedoch nie Gelb getragen. Zu Ehren "Poupous" kleidete sich van der Poels Alpecin-Fenix auf der ersten Etappe am Samstag in ein Trikot im ikonischen Gelb-Violett von Poulidors berühmter Mercier-Mannschaft - am Sonntag siegte der Enkel aber im gewohnten Dunkelblau.

Adrie van der Poel (62), der Schwiegersohn Poulidors, bestritt die Tour zehnmal, gewann zwei Etappen und trug 1984 auf seiner dritten Rundfahrt das "Maillot jaune" - allerdings nur für einen Tag. Damit dürfte sich Mathieu nun nicht begnügen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.